Blog

IT-Experten diskutierten die Zukunft der Mobile Publishing Suite



Das exklusive Networking-Event „Mobile Publishing Suite-Community“ fand am Donnerstag, 17. November, in Wien statt. Die APA-IT hatte dazu Fachexperten aus Deutschland und Österreich eingeladen. Durch den digitalen Wandel sind in der Medienbranche Lösungen gefragt, die in einer veränderten Welt erhöhte Kundenzufriedenheit und steigende Leserzahlen ermöglichen. Die App „Mobile Publishing Suite“ (MPS) wurde von der APA-IT entwickelt, um ausgabeorientierte Publikationen benutzerfreundlich für mobile Endgeräte zugänglich zu machen. (mehr …)


Weiterlesen 

Weihnachtsgeschäft 2016 – Rekordumsätze für E-Commerce



Das Weihnachtsgeschäft gehört erfahrungsgemäss zu der umsatzstärksten Zeit im Handel – das gilt sowohl stationär als auch online. In den kommenden Wochen wird das Geschäft wieder auf Hochtouren laufen. Immer mehr Verbraucher besorgen sich dabei ihre Weihnachtsgeschenke über das Internet. Wie wird in diesem Jahr das Weihnachtsgeschäft im Bereich E-Commerce laufen? Der Internet-Marktplatz RetailMeNot (www.retailmenot.de) hat das – mit Fokus auf Deutschland – näher untersuchen lassen. Hier die Erkenntnisse und Prognosen im Überblick. (mehr …)


Weiterlesen 

World Publishing Expo & Digital Content Expo – 2017 in Berlin    



Die World Publishing Expo kehrt im nächsten Jahr in modernisierter Form nach Berlin zurück. Sie wird sich dann unter dem Claim „Make Publishing Successful“ präsentieren. Parallel dazu wird – ebenfalls in der deutschen Hauptstadt – die neue DCX Digital Content Expo eingeführt. Die diesjährige World Publishing Expo findet aktuell in Wien statt. Seit 46 Jahren wird die World Publishing Expo von der World Association of Newspapers and News Publishers (WAN-IFRA) organisiert. WAN-IFRA hat vor kurzem verkündet, dass die Gesellschaft ein Joint Venture mit der børding Holding GmbH (børding messe) zur Mitorganisation von IFRA World Publishing Expo und DCX Digital Content Expo eingegangen ist. Die beiden Veranstaltungen werden vom 9. bis zum 11. Oktober 2017 gemeinsam in der Messe Berlin stattfinden. Besucher haben mit einem Ticket Zugang zu beiden Messen. (mehr …)


Weiterlesen 

Herausforderung Digitalisierung – Opacc biete Lösungen



Vom Dienstag, 30. August, bis Mittwoch, 31. August, öffnet die topsoft 2016 in Zürich ihre Tore. Es ist die Schweizer Messe schlechthin für Business Software und IT-Infrastruktur. Mit von der Partie wird auch Opacc Software AG sein – ein Unternehmen, das vor allem Lösungen für den Mittelstand bietet. Längst hat der Trend zur Digitalisierung auch kleine und mittlere Unternehmen erreicht. Wer die Entwicklung verschläft, dem drohen Wettbewerbs- und Kostennachteile. Vielen Mittelständlern ist das bewusst, doch wie mit den Herausforderungen umgehen? Opacc Softwae gibt nicht nur auf der topsoft 2016 Antworten. Das Unternehmen bietet integrierte Anwendungen auf einer einzigen, durchgängigen Plattform. (mehr …)


Weiterlesen 

Neue Studie: Werbemarkt wächst 2016 um 4,6 Prozent



Obwohl die Wirtschaft schwächelt, wird der Werbemarkt 2016 deutlich zulegen. Laut dem aktuellsten Advertising Expenditure Forecast des Unternehmens ZenithOptimedia wird das Wachstum in diesem Jahr voraussichtlich 4,6% betragen. 2015 lag es dagegen bei 3,9%. Daraus ergeben sich weltweite Gesamtwerbeausgaben von 579 Milliarden US$ für 2016 – für das nächste und übernächste Jahr werden sogar mehr als 600 Milliarden US$ erreicht. (mehr …)


Weiterlesen 

Ad-Blocking: Grossangriff auf mobile Werbung



Der britische Mobilfunkprovider Three (3) geht mit dem umstrittenen US-israelischen Ad-Blocking-Unternehmen Shine eine Partnerschaft ein, um mobile Werbung zu blockieren. „Irrelevante und exzessive Mobilanzeigen nerven Kunden und beeinträchtigen die Zufriedenheit mit dem mobilen Internet“, erklärt Three-Manager Tom Malleschitz. Der Provider will Werbung gegen Bezahlung aber weiterhin ausliefern. (mehr …)


Weiterlesen 

Pay-per-Click-Missbrauch verursacht Milliardenschäden



Die Klickvergütung im Web wird immer mehr Opfer betrügerischer Machenschaften. 2014 verloren Werbende rund 11,6 Mrd. Dollar aufgrund unsauberer Klicks, wie die University of Texas ermittelt hat. Pay-per-Click ist ein im Online-Marketing übliches Modell, bei dem die Leistung pro Klick abgerechnet wird. „Wenn Menschen oder Bots in böser Absicht klicken, dann verliert der Werbende Geld“, erklärt Studienleiter Suresh Radhakrishnan. Ein neues System verspricht Abhilfe. (mehr …)


Weiterlesen 

Exportunternehmen müssen Internetkompetenz steigern



Schweizer Unternehmen nutzen das Web im Auslandgeschäft zurückhaltend. Insbesondere beim Marketing und bei internationalen Kooperationen schöpfen die Exportfirmen das Potenzial des Internets nicht aus. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur. Die anhaltende Frankenstärke verlangt von der Schweizer Exportwirtschaft neue Wege zu gehen. Das Internet ermöglicht eine effiziente und kostengünstige Internationalisierung, es muss aber gekonnt eingesetzt werden. Eine Studie, die unter Leitung von Professor Dr. Christian Hauser vom Schweizerischen Institut für Entrepreneurship SIFE der HTW Chur entstanden ist, untersucht, in welchen Bereichen hiesige Unternehmen das Web im Auslandgeschäft einsetzen. Rund 160 international aktive Unternehmen beantworteten die Online-Befragung, welche von der PostFinance unterstützt wurde. (mehr …)


Weiterlesen 

Marketing-Studie zeigt Defizite bei der Personalisierung



Eine globale, branchenübergreifende Studie stellt Personalisierung als die wichtigste Triebfeder heraus, mit deren Hilfe "phygitale" Konsumenten eine optimale Mischung aus Online- und Offline-Käufen zusammenstellen können. Veröffentlicht wurde die Studie von Mindtree, einem der führenden Dienstleistungsunternehmen für digitale Transformation und Technologie. Die Studie zeigt ausserdem, dass, auch wenn die meisten Unternehmen sich im Umbruch befinden und sich selbst als Pioniere bei der Umsetzung von und der Investition in digitale Technologien sehen, nur wenige von ihnen in Personalisierungsinitiativen investieren, von denen die Konsumenten sagen, sie würden das Einkaufserlebnis vertiefen und erweitern. (mehr …)


Weiterlesen 

Redaktoren wünschen mehr Storytelling statt Produkt-PR



Jeder zweite Redaktor wünscht sich von Unternehmen und Agenturen mehr Storytelling statt Produkt-PR. Dies und weitere interessante Ergebnisse erbrachte die grosse Umfrage "Recherche 2016" der sda-Tochter news aktuell, an der 351 fest angestellte Journalisten und Freie aus der Schweiz teilgenommen haben. Laut der Umfrage wünschen sich die Redaktoren in der Schweiz von Unternehmen mehr visuelle Inhalte und arbeiten nach wie vor intensiv mit Medienmitteilungen. Wenn sie im Social Web recherchieren, nutzen die Medienmacher am liebsten Facebook. Den Hypes um Instagram oder Periscope können sie dagegen wenig abgewinnen. Wichtiger ist es ihnen, von Medienabteilungen schneller und offener informiert zu werden. (mehr …)


Weiterlesen 

Onlinehändler: So machen Sie bis zu 15 Prozent mehr Umsatz



Die Unternehmensberatung A.T. Kearney hat eine Studie erstellt, die Onlinehändlern einen 10-Punkte-Plan an die Hand gibt. Ziel: Impulskäufe der Kunden steigern und somit den Umsatz um bis zu 15 Prozent erhöhen. „Wir verzeichnen weltweit einen massiven Zuwachs im E-Commerce als Folge von verändertem Einkaufsverhalten, das sich vor allem auf bequemes Onlinebestellen bezieht. Daher geht es immer öfter darum, kurze Wege und schnelle Klicks für den Konsumenten zu schaffen", sagt Dr. Mirko Warschun, Partner bei A.T. Kearney und europäischer Leiter des Beratungsbereich Konsumgüterindustrie und Handel. (mehr …)


Weiterlesen 

Lokale Blogs im Trend: Jeder dritte Internet-User liest sie



32 Prozent der Internet-User nutzen lokale Blogs, die ausschliesslich aktuelle Nachrichten aus einer Region, einer Stadt oder einem Stadtteil bringen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage unter 1.040 Internetnutzern im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. (mehr …)


Weiterlesen