Content Marketing Strategie für Events erstellen

Content Marketing Strategie Events

Events können eine tolle Chance sein, um das eigene Unternehmen sowie einzelnen Produkte optimal zu präsentieren. Damit dieses Vorhaben in der Praxis tatsächlich gelingt, ist eine sehr gute Planung im Voraus unbedingt notwendig.

Content Marketing Strategien sind nicht nur für Bereiche wie Websites und Onlineshops wichtig, sondern auch und vor allem für den Bereich Event und Co.

Ziel eines Events genau vor Augen führen

Bevor die eigentliche Planung startet, sollten sich Veranstalter eine Sache besonders klar vor Augen führen: Es müssen relevante und vielfältige Inhalte produziert werden, um potenzielle Kunden oder geschäftliche Partner anzusprechen. Das Ziel, eine positive Kaufentscheidung hervorzurufen, darf hierbei nicht aus den Augen verloren werden. Diesem Ziel dient es zwar, die Besucher eines Events auch zu unterhalten – dieser Zweck ist allerdings lediglich ein Hilfsmittel, um zum Kauf zu animieren.

Der richtige Content ist gerade bei Events enorm wichtig, damit die Veranstaltung von Unternehmen aktiv gelenkt werden kann. Es geht nicht nur darum, dass die Erwartungen der Teilnehmer in vollem Umfang erfüllt werden, sondern auch darum, das Publikum zu überraschen. Letztlich spiegelt die Qualität des Inhalts auch den Stellenwert eines Events im Unternehmen wider. Fühlen sich Influencer, Partner und Kunden wertgeschätzt, so wird der Bezug zum Unternehmen positiv beeinflusst.

Events via Social Media bewerben

Spezielle Veranstaltungen sollten keinesfalls lediglich über die Website des Unternehmens oder im direkten Kontakt, zum Beispiel per Mail oder Newsletter, angekündigt werden. Mindestens genauso wichtig ist die Verbreitung via Social Media. An dieser Stelle sollten möglichst alle Plattformen dazu genutzt werden, um sich Gehör bei potenziellen Teilnehmern zu verschaffen. Hierzu wird jemand benötigt, der sich speziell um diesen Bereich kümmert und damit den Weg für den Erfolg des Events ebnet.

Falls es in der Firma niemanden gibt, der sich mit diesem Thema auskennt, kann auch auf externe Berater zurückgegriffen werden. Diese Menschen wissen genau, wie Hashtags, wohlklingende und prägnante Texte sowie tolle Bilder am besten eingesetzt werden. Gibt es eine interne Abteilung für diesen Bereich, so sollten die entsprechenden Mitarbeiter genügend zeitlichen Freiraum zu Bewerbung des Events über Social Media erhalten.

Im Bereich Social Media und Events gilt: Klasse statt Masse! Sowohl die Plattform als auch der Inhalt sollte sorgfältig ausgewählt werden. Nur auf diese Weise erreichen die Einladungen genau jene Personen, welche sich Unternehmen bei dem Event wünschen. Sind die Inhalte hochwertig, wird sich die Werbung mit etwas Glück sogar von alleine weiter verbreiten.

SEO und Content Marketing im Bereich Events

Wer im Internet mehr Bekanntheit erlangen möchte, der kommt am Thema SEO sowie Content Marketing nicht vorbei. Das gilt bei der Bekanntgabe eines kommenden Events ebenso wie bei allen anderen Vorhaben. An dieser Stelle sollten sich Veranstalter eine durchdachte Strategie zurechtlegen und sich mit wichtigen SEO-Kriterien auseinandersetzen, um auch bei einer breiten Öffentlichkeit die gewünschte Aufmerksamkeit zu erlangen.

Überlegt werden sollte vor allem, welche Inhalte für die Zielgruppe besonders interessant sind und inwiefern das kommende Event mit diesen Themen in Zusammenhang stehen. Sobald das inhaltliche Konzept steht, werden passende Keywords festgelegt und entsprechend verwendet. Wer sich gut mit dem Thema SEO auskennt, der kann dieses Wissen im Bereich Event ebenso einsetzen wie beim Bewerben einer Website oder anderem – hier gibt es kaum Unterschiede.

Wertvolle Inhalte für mehr Anklang

Zu den ersten Schritten gehört es natürlich, die Inhalte einer Veranstaltung festzulegen. Überlegen sollten sich Veranstalter vor allem eine gute Antwort auf die folgende Frage: Mit welchen Problemstellungen beschäftigt sich die Zielgruppe am meisten? Um diese Frage zu beantworten, können zum Beispiel Personas angelegt werden. Diese sollten allerdings nicht nur einen Querschnitt der potenziellen Kunden und Partner bilden, sondern auch die Personengruppe der Influencer berücksichtigen.

Influencer bilden heute einen wichtigen Teil des Content Marketings und sollten daher als Besucher gewonnen werden. Posten diese Menschen etwas über das veranstaltende Unternehmen und geben ein positives Feedback an die Follower heraus, kann sich das stark auf den Erfolg eines Unternehmens auswirken. Wer sich bereits vorab genau überlegt, welche akuten Probleme durch die eigenen Produkte behoben werden können, der kann vor und während eines Events genau darlegen, warum die Dienstleistung oder das Produkt einen noch höheren Stellenwert erhalten sollte.

Wie soll der Content veröffentlicht werden?

Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das Content Marketing für Events an die breite Öffentlichkeit zu tragen. Eine besonders einfach Möglichkeit: Kurze, fachliche Artikel, die mit Interviews angereichert werden. Diese Inhalte können zum Beispiel über die Plattform Twitter veröffentlicht werden und machen im Vergleich zu anderen Vorgehensweisen nur wenig Aufwand. Weitere Möglichkeiten zur Verbreitung der Inhalte: Bilder und Videos. Diese sind etwas aufwendiger in der Aufbereitung, kommen jedoch gut an.

Impressionen von vergangenen Events, Interviews mit Gästen oder Organisatoren und viele weitere spannenden Inhalte lassen sich besonders gut per Video verbreiten. Via YouTube oder durch andere Videoplattformen finden diese kurzen Videos den Anklang, welchen sich Unternehmen wünschen. Content in Form hochwertiger Bilder kann hingegen auf der eigenen Websites, auf Blogs oder per Instagram verbreitet werden.

 

Profilbild:  Photon photo – shutterstock.com

Über Marta Fischer

Marta Fischer ist leidenschaftliche Autorin mit einem ausgeprägten Harmoniebedürfnis.
Schreiben empfindet sie als Lebenselixir und möchte damit möglichst viele Menschen erreichen.

Alle Beiträge