„creativity works – Arbeit neu denken“ – Bilanz der ORGATEC 2016



Mehr als 56‘000 Besucher aus 118 Ländern – und damit über 10 Prozent mehr als im Vorjahr – konnte die ORGATEC 2016 verzeichnen, die am Samstag, 9. Oktober, in Köln zu Ende gegangen ist. Damit erzielte die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten einen hervorragenden Erfolg.

Das Leitmotiv „creativity works – Arbeit neu denken“ kam bei Ausstellern wie Besuchern gut an. Es zog sich wie ein roter Faden durch die Präsentationen der Aussteller und wurde insbesondere von Architekten und Designern gelobt. Die ORGATEC hat sich endgültig zum kreativen Hotspot für moderne Arbeitswelten entwickelt.

Erwartungen deutlich übertroffen

Koelnmesse Geschäftsführerin Katharina C. Hamma: „Das Ergebnis hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Ganz besonders freuen wir uns aber, dass nicht nur viele Architekten und Designer die Messe besucht haben. Vor allem sind besonders viele Top-Entscheider von börsennotierten Unternehmen als Nutzer von innovativen, ganzheitlichen Arbeitsplatzkonzepten in diesem Jahr zur ORGATEC gekommen.“

Dies zeige die grosse Bedeutung, die moderne Arbeitswelten in der Unternehmensstrategie einnehmen, so Hamma weiter. Hendrik Hund, Vorsitzender des IBA, Industrieverband Büro und Arbeitswelt e.V., sieht in den umfassenden Lösungen, die die Aussteller aus aller Welt in Köln gezeigt haben, eine Bestätigung für die Innovationskraft der Unternehmen.

Internationalität als Markenzeichen

Auch bei der Internationalität konnte die ORGATEC 2016 überzeugen. Es kamen deutlich mehr Besucher aus dem Ausland nach Köln. Besonders stark stieg der Anteil des Fachpublikums aus der EU (+18,6%), dem Nahen Osten (+14,2%), Asien (+63%) und Afrika (+13%). Vom Start-Up-Gründer über Händler und Entscheider aus dem Mittelstand bis hin zu Führungskräften aus Grosskonzernen nutzen alle die ORGATEC als globale Networking und Business-Plattform.

Bei einer Besucherbefragung äusserte sich die grosse Mehrheit sehr positiv über den persönlichen Messeverlauf. So gaben 86 Prozent der Befragten an, mit der Erreichung ihrer Besuchsziele (sehr) zufrieden zu sein. Das umfassende Produktspektrum der Aussteller sorgte auch dafür, dass über 86 Prozent das Ausstellungsangebot mit (sehr) gut bewerteten. Insgesamt würden 94 Prozent der befragten Besucher, Geschäftspartnern den Besuch der ORGATEC empfehlen.

Ganzheitliche Lösungen für Arbeitswelten von morgen

So abwechslungsreich wie die Themen war auch das Angebot der 671 ausstellenden Unternehmen. Von der Einrichtung über Licht, Boden, Akustik und Konferenztechnik bis zur Informations- und Telekomunikations-Technologie: In allen Segmenten profitierten die Besucher vom qualitativ hochwertigen Angebot, das die Firmen in Köln präsentierten. Viele der oft ganzheitlichen Konzepte drehten sich um die Frage, welche Lösungen es gibt, um den Anforderungen gerecht zu werden, die sich durch die neuen Formen der Zusammenarbeit ergeben.

Die Antworten der Industrie waren so vielfältig wie kreativ. Sie reichen von autarken Schreibtischen bis zu flexiblen Raumsystemen und Einrichtungen, die vernetztes Arbeiten ebenso fördern wie die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Doch Flexibilität und Gesundheit enden nicht an der Schreibtischkante. Es gab ebenso zahlreiche Lösungen zu sehen, die Farbkonzepte, individuelle Lichtinstallationen und Akustiklösungen in ein Gesamtkonzept integrieren.

Auf grosses Interesse stiessen darüber hinaus Systeme für Team- und Projektarbeitsräume und flexible Lösungen für die Digitalisierung von Arbeitswelten. Hoch im Kurs standen insbesondere Produkte, die in Punkto Form, Gestaltung und Design die Gestaltung komplexer Arbeitsbereiche mit Blick auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen ermöglichen.

Erstklassiges und hochwertiges Rahmenprogramm

Einhellig gelobt wurde das erstklassige Rahmenprogramm der ORGATEC 2016. Die hochkarätig besetzten Kongresse und Foren waren ohne Ausnahme hervorragend besucht. Top-Referenten und hochinteressante Themen, die die Zielgruppe aktuell bewegen, boten auch lange nach Programmende noch reichlich Gesprächsstoff. Deshalb fiel das Fazit der allermeisten Teilnehmer eindeutig aus: Das war ein Programm am Puls der Zeit, das einer internationalen Leitmesse würdig war.

So fand mit grossem Erfolg erstmalig die Konferenz Work & Style der renommierten Wochenzeitung ‚DIE ZEIT‘ statt: Das hochklassig besetzte Kongressformat griff brennende Fragen zur Zukunft der Arbeit auf. Erstklassige Referenten und hochkarätig besetzte Diskussionsrunden sorgten für grosses Publikumsinteresse.

Voll besetzte Plätze gab es jeden Tag auch beim ORGATEC Trendforum unter der Moderation von Hajo Schumacher. Die Bedeutung von Kreativität und Design für moderne Arbeitswelten stand hier ganz besonders im Fokus.

Ein weiteres Beispiel für die neuen Themen, die die ORGATEC aufgreift, war der SEO Day Cologne. Im Rahmen der 7. Internetwoche in Köln machte der wichtigste Kongress für Suchmaschinenoptimierer im deutschsprachigen Raum in diesem Jahr erstmals Station auf der ORGATEC. Rund 850 Fachteilnehmer kamen ins Congress-Centrum Nord und viele nutzten die Gelegenheit, einen Blick auf die Arbeitswelten von morgen zu werfen.


Stand: Gärsnäs, Halle 11.2

Stand: Gärsnäs, Halle 11.2

Stand: calligaris, Halle 11.2

Stand: calligaris, Halle 11.2

Stand: WINTEX, Halle 11.2

Stand: WINTEX, Halle 11.2

Stand: sonic chair, Halle 11.2

Stand: sonic chair, Halle 11.2

Stand: PureLink, Halle 11.2

Stand: PureLink, Halle 11.2

Stand: cmd, Halle 11.2

Stand: cmd, Halle 11.2

Stand: KOMTECH, Halle 11.2

Stand: KOMTECH, Halle 11.2

Stand: lapalma, Halle 10.2

Stand: lapalma, Halle 10.2

Stand: lapalma, Halle 10.2

Stand: lapalma, Halle 10.2

Stand: Rovo, Halle 8

Stand: Rovo, Halle 8

Hallendurchblick Halle 5.2

Hallendurchblick Halle 5.2

Hallendurchblick Halle 5.2

Hallendurchblick Halle 5.2

Hallendurchblick Halle 10.2

Hallendurchblick Halle 10.2

Hallendurchblick Halle 9

Hallendurchblick Halle 9

Stand: GUIALMI, Halle 8

Stand: GUIALMI, Halle 8

Stand: marelli, Halle 10.2

Stand: marelli, Halle 10.2

Stand: ersa, Halle 10.2

Stand: ersa, Halle 10.2

Stand: HUSH, Halle 11.2

Stand: HUSH, Halle 11.2

Stand: DURABLE, Halle 11.2

Stand: DURABLE, Halle 11.2

Stand: Microsoft, Halle 11.2

Stand: Microsoft, Halle 11.2

Stand: SCHALLSAUGER, Halle 11.2

Stand: SCHALLSAUGER, Halle 11.2

Stand: PREFORM, Halle 11.2

Stand: PREFORM, Halle 11.2

Stand: Andreu World, Halle 10.2

Stand: Andreu World, Halle 10.2

Stand: Flötotto, Halle 10.2

Stand: Flötotto, Halle 10.2

Boulevard Nord

Boulevard Nord

Stand: Markant, Halle 10.1

Stand: Markant, Halle 10.1

Stand: Innovationspreis Architektur + Office, Halle 10.1

Stand: Innovationspreis Architektur + Office, Halle 10.1

Creativity works, Boulevard Nord

Creativity works, Boulevard Nord

Creativity works, Boulevard Nord

Creativity works, Boulevard Nord

Stand: Bamer, Halle 9

Stand: Bamer, Halle 9

Stand: Tobias Grau, Halle 9

Stand: Tobias Grau, Halle 9

Stand: BRALCO , Halle 7

Stand: BRALCO , Halle 7

Stand: interstuhl , Halle 7

Stand: interstuhl , Halle 7

Stand: interstuhl , Halle 7

Stand: interstuhl , Halle 7

Stand: Fritz Hansen, Halle 10.2

Stand: Fritz Hansen, Halle 10.2

Stand: Fritz Hansen, Halle 10.2

Stand: Fritz Hansen, Halle 10.2


 

Artikel von: ORGATEC / koelnmesse
Artikelbilder: © ORGATEC