Voller Erfolg: Babbel hat eine Million Schüler



Der Sprachdienstleister Babbel hat weltweit über eine Million Nutzer. Das hat das 2007 gegründete Unternehmen aus Berlin im Zuge der erstmaligen Veröffentlichung der Nutzerzahlen mitgeteilt.

Weltweit nutzen eine Mio. User die kostenpflichtige E-Learning-Plattform für webbasiertes Lernen verschiedener Sprachen. Das ehemalige Start-up verzeichnet täglich bis zu 120.000 Downloads seiner App.

Wieder 22 Mio. Dollar eingesammelt

Babbel profitiert von seiner Unkompliziertheit. Die App existiert für Android- und iOS-Geräte, zudem können die Nutzer den Dienst über die Unternehmenswebsite im Browser verwenden. Die aktuelle Nutzungsstatistik dürfte vor allem die Investoren des Unternehmens erfreuen. Im Sommer 2015 sammelten die Berliner 22 Mio. Dollar Kapital ein – unter anderem von Scottish Equity Partners, Reed Elsevier Ventures, Nokia Growth Partners und der VC Fonds Technologie Berlin von IBB Bet. Der Monatsumsatz beträgt rund fünf Mio. Euro. Babbel beschäftigt aktuell rund 400 Mitarbeiter.



Das eigenen Angaben zufolge seit 2011 schwarze Zahlen schreibende Unternehmen bietet seine Bildungsangebote für 14 Sprachen an. Über die App werden dem Nutzer in Paketen zunehmend schwierige Aufgaben gestellt, teils werden sie schriftlich bearbeitet, teils müssen die Antworten direkt in das Mikrofon des Handys, Rechners oder Tablets gesprochen werden. Der Download der App ist zwar gratis, für tatsächliche Kurse werden aber monatliche Gebühren eingehoben, die je nach Abo-Dauer zwischen fünf und zehn Euro betragen.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Maksim Šmeljov – fotolia.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.

Website besuchen
Alle Beiträge